Verbände

  Deutscher Schützenbund e.V.
Der Deutsche Schützenbund e.V. (DSB), gegründet im Jahre 1861 in Gotha und wiedergegründet 1951, ist als viertgrößter deutscher Spitzensportverband in 20 Landesverbänden organisiert. Nahezu 1,5 Millionen Schützen sind Mitglieder in knapp 15000 Vereinen. Neben den bekannten olympischen Disziplinen Gewehr, Pistole, Wurfscheibe und Bogen betreut der Deutsche Schützenbund auch die Sportarten Laufende Scheibe, Vorderlader, Feldbogen, Armbrust und Sommerbiathlon. Zweck des Deutschen Schützenbundes ist die Förderung und Überwachung des Sportschießens nach einheitlichen Regeln, die Regelung der Aus- und Fortbildung, die Förderung des Schützenbrauchtums, die Förderung der sportlichen und allgemeinen Jugendarbeit, die einheitliche Präsentation des Sportschießens und der über-verbandlichen Schützentradition in der Öffentlichkeit.
 
www.dsb.de
 
  Sächsischer Schützenbund e.V.
Der Sächsische Schützenbund e.V. (SSB) ist der Fachverband für sportliches Schießen in Sachsen. Der SSB ist seit 29.06.1991 Mitglied im Landessportbund Sachsen e.V. und wurde zum 40. Deutschen Schützentag am 04.05.1991 in Nürnberg in den Deutschen Schützenbund e.V. aufgenommen. Er umfasst gegenwärtig 363 Vereine mit weit über 14.000 Mitgliedern. Unter dem Motto "Brauchtum - Hobby - Sport" betreiben die auf freiwilliger Grundlage zusammengeschlossenen Vereinigungen den olympischen Schießsport in insgesamt 114 Disziplinen nach der Wettkampfordnung des DSB und der Landessportordnung des Sächsischen Schützenbundes. Der Schießsport wird sowohl als Breiten-, Brauchtums- und als Wettkampfsport betrieben. Weitere Ziele des SSB sind die Förderung der Jugendarbeit und der Talente in den Vereinigungen, die Wahrung und Pflege sächsischen und deutschen Schützenbrauchtums, der Schützen-traditionen sowie der Geselligkeit in vielfältigem Rahmen.

www.saechsischer-schuetzenbund.de
 
  Landessportbund Sachsen e.V.
Der Landessportbund Sachsen e.V. (LSB) ist der Interessenvertreter des organisierten Sports im Freistaat. Unter seinem Dach sind die Sportvereine, Landesfachverbände, Stadt- und Kreissportbünde sowie weitere Sportinstitutionen beheimatet. Seit seiner Gründung am 29. September 1990 hat der Landessportbund Sachsen eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Mehr als eine halbe Million Mitglieder (1.1.2011: 573.413) gehen in 4.451 Sportvereinen regelmäßig sportlicher Betätigung nach. Damit hat der Landessportbund seine Position als größte Bürgerorganisation Sachsens weiter ausgebaut. Der sächsische Sport lebt dabei von einer beeindruckenden Sportarten-Vielfalt, sowohl in den Sommer- als auch den Wintersportdisziplinen. Mehr als 100 Sportarten und Disziplinen werden in den Vereinen Sachsens betrieben - A wie Aerobic bis Z wie Zehnkampf.

www.sport-fuer-sachsen.de
 
  Kreissportbund Vogtland e.V.
Der Kreissportbund Vogtland e.V. (KSB) wurde am 28. Februar 1997 aus den Kreissportbünden Göltzschtal und Elstertal gebildet. Es ist eine Vereinigung von 360 Sportvereinen, in der 37.616 Sportlerinnen und Sportler, davon 12.014 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre organisiert sind (Stand 09.2017). Sie bietet mit 67 Sportarten eine breite Palette zur sportlichen Betätigung, dessen Vorsitz ein bis zu 19 Mitglieder umfassendes Präsidium bildet.

www.ksb-vogtland.de
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren





































Unsere Förderer







Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 73
  • Besucher heute: 1.108
  • Besucher gestern: 1.437
  • Besucher gesamt: 17.707.509