Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga - Ost 2016

Einen wahren Aufstiegskrimi erlebten unsere Luftpistolenschützen, welche sich erstmals für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga-Ost qualifiziert haben. Nachdem jeder unserer fünf Sportschützen zweimal an die Linie ging, die Einzelresultate zusammengezählt wurden, fehlten am Ende in der Gesamtwertung gerade einmal 34 Ringe zur Sensation. Den 1. Platz sicherte sich die Schützengemeinschaft Strausberg mit 3609 Ringen, gefolgt von der Nord-Berliner Schützengemeinschaft mit 3582 Ringen. Beide Vereine waren Relegationsteilnehmer und konnten damit ihren Abstieg in die Landesliga verhindern. Hinter unserem Gilde-Team kam die Berliner Schützengesellschaft mit 3448 Ringen auf Platz vier ein.

"Oberstes Ziel war es wichtige Erfahrungen zu sammeln und etwas Bundesligaluft auf einer der modernsten Schießsportanlagen Deutschlands zu schnuppern. Wir können mit unseren Ergebnissen absolut zufrieden, vor allem hat es sehr viel Spaß gemacht. Wichtigste Erkenntnis ist, dass wir auf dem richtigen Weg sind und uns vor den etablierten Mannschaften aus Berlin und Brandenburg nicht verstecken müssen. Im kommenden Jahr ist der Aufstieg unser klares Ziel", so das Fazit von Aron Fläschendräger.
 
Im Schießsportzentrum Frankfurt/Oder absolvierten Ronny Schnabel, Aron Fläschendräger, Dirk Löffler, Klaus Posselt und Jungschütze Peter Fritzsch jeweils 40 Schuss innerhalb von 50 Minuten auf zehn Meter Entfernung.
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer











Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 105
  • Besucher heute: 1.928
  • Besucher gestern: 1.815
  • Besucher gesamt: 17.834.132