Die sächs. Sportschützenkreise

Der SSB gliedert sich in Sportschützenkreise (SSK), die sich aus Vereinen in Landkreisen und/oder kreisfreien Städten des Freistaates Sachsen zusammensetzen. Die SSK legen ihre Gebietsgrenzen im gegenseitigen Einvernehmen fest. Ihre Abgrenzungen sollen möglichst die Grenzen der Landkreise und/oder der kreisfreien Städte berücksichtigen. Wenn die SSK keine Einigung erzielen, entscheidetDas Wappen des SSK 1 Vogtland der Gesamtvorstand.

Unsere Schützengilde gehört dem Sportschützenkreis 1 Vogtland an, bei dem Marcel Neumann vom "SV Rothenkirchen 1990 e.V." als Kreisschützenmeister funkiert. Das rechts zu sehende Wappen entspricht dem des SSK 1.

Den SSK steht je ein Kreisschützenmeister vor, der von den Vereinen des jeweiligen SSK auf dem Kreisschützentag zu wählen ist. Die SSK sind für die Durchführung von Kreismeisterschaften sowie in ihrem Bereich für schießsportliche und brauchtumsgerechte Veranstaltungen zuständig. Sie regeln ihre wichtigsten Angelegenheiten auf Kreisschützentagen. Im Auftrage des SSB können sie Bezirksmeisterschaften/ Regionalmeisterschaften ausrichten. Am 01.01.1995 erfolgte die Zuordnung aller Mitgliedsvereine zu den Sportschützenkreisen, erst am 15.11.1996 wurde der SSK 14 (früher im SSK 7 beinhaltet) auf Eigeninitiative der Vereine der Region gegründet.
 
Die Regionalstruktur des Sächsischen Schützenbundes

Quelle: SSB
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren





































Unsere Förderer







Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 72
  • Besucher heute: 1.105
  • Besucher gestern: 1.437
  • Besucher gesamt: 17.707.506