Aktuelles - Seite 5

Björn Fläschendräger wurde für sein jahreslanges Engagement im Schießsport mit dem Verdienstkreuz des Sächsischen Schützenbundes geehrt.

Vorsitzender erhält Verdienstkreuz des SSB

Der Vorstandsvorsitzende unserer Schützengilde, Björn Fläschendräger, wurde im April diesen Jahres 40 Jahre jung. Bedingt durch den "Lockdown“ der "Corona-Pandemie" konnte er seinen Ehrentag leider nicht so feiern wie er sich dies im Vorfeld vorgestellt hatte. Jüngst feierte er jedoch mit Familie, Freunde und Vertretern seiner Vereine, bei welchen er in der Verantwortung steht, im gemütlichem Rahmen nach. Dies nahm unsere Schützengilde zum Anlass, ihn für seinen jahrelangen Einsatz zu Wohle des Sportes sowie unserer Gesellschaft im Allgemeinen eine besondere Auszeichnung zu verleihen und damit seinen herausragenden Einsatz zu würdigen.

Seit Vereinsgründung (2009) ist Björn Fläschendräger Vorsitzender unserer Gilde. Seine Devise lautet "In Bildung investieren heißt in die Zukunft zu investieren". So nahm er eine Ausbildung zum DOSB-Vereinsmanager an der Landessportschule Werdau auf, welche er im November 2011 mit der C-Lizenz erfolgreich abschloss. Weiterbildungen zur B-Lizenz in 2012 sowie der letzten Stufe, dem Bayerisch-Sächsischen Sportmanager (Heute Vereinsmanager A) in 2013 rundeten diese Ausbildung ab. Weiterhin schloss er eine Ausbildung zum DOSB-Ausbilderzertifikat im Jahr 2018 ab. Die Ausbildung zum Schießsportleiter und Kamprichter war für ihn als Vorsitzender selbstverständlich. Seine Vereinsführung ist vorbildlich sowie beispielgebend und erstreckt sich auch auf Kreis- und Fachverbände.

Neben seiner Tätigkeit als Vereinsvorsitzender übernahm er im Jahr 2012 weitere Verantwortung als neuer Kreisjugendleiter des Sportschützenkreises Vogtland, dem Kreisfachverband der vogtländischen Sportschützen. Als Kreisjugendleiter des Sportschützenkreises Vogtland baute er die zum erliegen gekommenen Strukturen der Kreis-Jugendarbeit der vogtländischen Schützenvereine wieder auf. Er organisierte Weiterbildungen der jeweiligen Jugendleiter und hob neue Jugendwettkämpfe aus der Taufe.

Um den Schützennachwuchs besser mit der Sportjugend Vogtland verzahnen zu können, stellte er sich zum Kreissportjugendtag 2013 mit Erfolg zur Wahl in den Vorstand der Sportjugend Vogtland. Nur einen Monat später wurde er zum Kreissporttag 2013 als Verbandsvertreter in das Präsidium des Kreissportbundes Vogtland gewählt.

Über die Jahre versäumte er es nicht einen jungen Nachfolger aufzubauen. Seiner Meinung nach sollte auch ein Kreisjugendleiter nicht allzu „fortgeschritten an Lebensjahren sein“. Zur Vorstandswahl des Sportschützenkreises 2016 übergab er nach vier Jahren den Staffelstab an Florian Wilfert, der damit eine vollfunktionsfähige Kreisjugendstruktur übernahm und bis heute erfolgreich führt.

Mit der Übergabe dieses Amtes des Kreisjugendleiters stellte sich Björn Fläschendräger auch zum Kreissportjugendtag 2017 nicht mehr für eine weitere Legislatur im Vorstand der Sportjugend Vogtland zur Verfügung. Auch hier vertrat er die Meinung, dass jüngere Sportfreunde Verantwortung übernehmen sollten.

Zum darauffolgenden Kreissporttag jedoch, wurde er mit großer Mehrheit als Präsidiumsmitglied des Kreisportbundes Vogtland für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt. Damit vertritt er bis heute erfolgreich die Interessen der verschiedenen vogtländischen Sportfachverbände im Kreissportbund Vogtland.

Auf Grundlage dieses herausragenden ehrenamtlichen Engagements, zum Wohle des Schießsportes sowie dem Sport im Allgemeinen, wurde nun Björn Fläschendräger das Verdienstkreuz des Sächsischen Schützenbundes in Bronze verliehen.
erschienen am: 15.08.2020
Seite 5

Unsere Sponsoren

















































Unsere Förderer

























Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 62
  • Besucher heute: 204
  • Besucher gestern: 359
  • Besucher gesamt: 18.925.006