Aktuelles - Seite 3

Seit 2015 ein unzertrennliches Team: Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky und Aron Fläschendräger.

Deutsche Meisterschaft: 4x Gold - 1x Silber - 1x Bronze

05.09.2022 - Wir sind DEUTSCHER MEISTER! Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky und Aron Fläschendräger konnten sich mit zwei Ringen Vorsprung gegen den Favoriten aus Mühlheim durchsetzen und gewannen damit in der Disziplin Pistole .45 ACP erstmals die Goldmedaille. Grundlage für den Titelgewinn war das grandiose Einzelergebnis mit 388 Ringen von Maik Maßalsky, der in seiner ersten Finalteilnahme die Nerven behielt und sich neben dem Team-Gold auch die Einzelmedaille bei den Herren I erkämpfte.

Aron Fläschendräger wurde Fünfter. In der Wertung Herren II gewann Hans-Martin Leibnitz die Silbermedaille.

Bereits einen Tag zuvor wurde Hans-Martin Leibnitz in den beiden Revolver-Disziplinen .357 Magnum und .44 Magnum zwei Mal Deutscher Meister. Mit dem Gewinn von drei Gold- und einer Silbermedaille wurde er der erfolgreichste sächsische Teilnehmer an diesen Meisterschaften. Wahnsinn!

Mit dem Revolver .357 Magnum nahm sich das Trio nach 2017 erneut die bronzene Medaille mit nachhause. Den fünften Platz erkämpfte sie sich mit dem Revolver .44 Magnum.

Nachdem die Großkaliber-Disziplinen beendet waren, stand mit der Zentralfeuerpistole die nächste Disziplin auf dem Programm. Das Trio Dirk Löffler, Frank Eberlein und Aron Fläschendräger belegte nach dem ersten Halbprogramm am Vormittag noch Platz 5. Mit dem Präzisionsschießen zeigte man sich recht zufrieden und der Gewinn einer Medaille war zum Greifen nahe. Nach einem durchwachsenen Duellschießen fiel man auf Platz 6 zurück. Lediglich Dirk Löffler konnte seine Leistung abrufen, der mit 556 Ringen seinen eigenen Landesrekord um einen Ring verbesserte und am Ende Platz 6 belegte.

Nachdem ein Tag Pause war, ging es mit der Standardpistole weiter. Frank Eberlein, Yannic Grießbach und Kristian Borschke sowie Einzelstarter Ronny Schnabel lieferten sich einen harten Kampf gegen die besten Sportler Deutschlands. Yannic Grießbach überzeugte mit Platz 6, eingereiht zwischen den gestarteten Nationalkaderschützen. In der Mannschaftswertung stand Platz 8 zu Buche.

Parallel zur Standardpistole wurde in der Drucklufthalle die Luftpistolendisziplinen Mehrkampf und Standard ausgetragen. Unsere beiden Starter, Dirk Löffler und Daniel Clauß konnten leider ihre Leistungen von der Landesmeisterschaft nicht bestätigen. Sie belegten Platzierungen im Mittelfeld.

„Eine Medaille rechneten wir uns berechtigter weiße im Vorfeld aus, da wir mehrere heiße Eisen im Feuer hatten. Dass es am Ende aber vier Gold-, eine Silber- und eine Bronze-Medaille werden, hätten wir nie für möglich gehalten. Unsere Teamplatzierungen können sich ebenso mit Platz Eins, Drei, Fünf, Sechs und Acht sehen lassen. Wir stellten elf Sportschützen aus unserem Verein, qualifizierten uns in neun verschiedenen Disziplinen und absolvierten 25 Starts zur Deutschen Meisterschaft. Hinzu kommen fünf Sportschützen mit Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky, Aron Fläschendräger, Yannic Grießbach und Dirk Löffler, die sich ein Meisterschaftsabzeichen für ihre Platzierungen im vorderen Drittel des Starterfeldes erkämpften. Mit Beendigung der Deutschen Meisterschaft steht als nächster Wettkampf die Bundesliga mit der Luftpistole in den Startlöchern. Am 09.Oktober ist in Gotha das Auftaktschießen.”
erschienen am: 05.09.2022
Seite 3

Unsere Sponsoren













































Unsere Förderer



























Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 75
  • Besucher heute: 111
  • Besucher gestern: 413
  • Besucher gesamt: 19.240.287