Aktuelles - Seite 13

Unser 12-köpfiges Gilde-Team mit 32 Medaillen, 16x Gold und 3 Landesrekorden

LM Großkaliber-Kurzwaffen: 32 Medaillen, 16x Gold und drei Landesrekorde

28.06.2022 - Bei der Landesmeisterschaft der Großkaliber-Kurzwaffen und Zentralfeuerpistole in Dresden hat sich unser 12- köpfiges Gilde-Team selbst übertroffen. Mit sagenhaften 36 Medaillen, darunter 16-mal Gold, 14-mal Silber und mit sechs bronzenen Plaketten, wurden sie der erfolgreichste teilnehmende Schützenverein. Drei Landesrekorde wurden zudem geknackt und acht Schützen qualifizierten sich für die DM.

In den vier Disziplinen: Pistole 9x19, Pistole .45 ACP, Revolver .357 Magnum und Revolver .44 Magnum konnten 101 Starts aus 25 sächsischen Vereinen verzeichnet werden, dabei hatten wir 31 Begegnungen. Alle vier Mannschaftswertungen entschieden unsere Gildeschützen für sich. Außer in der Pistole 9x19 gewann unsere zweite Mannschaft jeweils Silber. Drei Doppelsiege gelangen uns zuvor noch nie.

Erfolgreichster Sportschütze in der Landeshauptstadt wurde Aron Fläschendräger bei den Herren I (21-40 Jahre). Er gewann von zehn möglichen Medaillen, sieben Gold- und drei Silbermedaillen.

Das beste Tagesergebnis mit 485 von 500 möglichen Ringen schoss Vereinskamerad Hans-Martin Leibnitz (Herren II - 41-50 Jahre) mit dem Revolver .357 Magnum, bei dem er einen neuen Landesrekord aufstellte. Was für ein Wahnsinns-Ergebnis!!! Eine weitere Gold-Medaille kam mit dem Revolver .44 Magnum hinzu.

Die Formkurve von Aron Fläschendräger zeigt weiter steil nach oben. Noch vor zwei Wochen sicherte er sich die Landesmeisterschaft in der Disziplin Revolver .38 Spezial, nun holte er in beiden Revolverdisziplinen .357 und .44 Magnum die Goldmedaille. Silber gewann er mit der Pistole .45 ACP, Pistole 9x19 und der Zentralfeuerpistole.

Einen weiteren Landesmeistertitel bei den Herren I nahm Maik Maßalsky in der Disziplin Pistole .45 ACP mit nachhause. Zwei Silber- und eine Bronzemedaille folgten.

Klaus Posselt (Herren IV) überzeugte in den beiden Revolver-Disziplinen .357 und .44 Magnum und sichrte sich die Landeskrone bei den Senioren. Silber kam mit der Pistole .45 ACP hinzu.

Drei bronzene Medaillen erkämpfte sich Andreas Tiepner (Herren II) in den Disziplinen Pistole 9x19, Pistole .45 ACP und Revolver .44 Magnum. Über zwei Vizelandesmeistertitel freute sich Dirk Löffler mit dem Revolver .357 und .44 Magnum. Frank Eberlein sicherte Platz 3 mit der .357 Magnum.
Einen harten Kampf gab es bei den Herren II in der Disziplin Pistole .45 ACP. Im Finale sicherte sich Frank Zeibig seinen ersten Landesmeistertitel mit neuem Landesrekord vor Vereinskamerad Jens Steindorf.

Parallel zu den Großkaliber-Kurzwaffen-Disziplinen fand auch die Disziplin mit der Zentralfeuerpistole statt. Ein Hammer-Ergebnis gelang Frank Eberlein mit sagenhaften 572 Ringen bei den Herren I, vor seinen Vereinskameraden Aron Fläschendräger und Ronny Schnabel. Einen neuen Landesrekord konnte Dirk Löffler bei den Herren II vor Kristian Borschke für sich verbuchen. Seinen ersten Landesmeistertitel errang Andreas Langebach bei den Herren III (51-60 Jahre). Der Mannschaftstitel aus dem Jahr 2019 konnte von Frank Eberlein, Dirk Löffler und Aron Fläschendräger, mit einem Ergebnis von 1681 Ringen, welches die DM-Qualifkation als auch neuer Vereinsrekord bedeutet, souverän verteidigt werden. Die Silbermedaille nahm die zweite Mannschaft mit Andreas Langebach, Ronny Schnabel und Kristian Borschke entgegen.
 

Mitte Juli werden die Limits für die Deutschen Meisterschaften vom Deutschen Schützenbund offiziell bekanntgeben. Erst dann wissen wir, wer von unserer Gilde auf der ehemaligen Olympiaanlage auf die Scheiben zielen wird.​​​
erschienen am: 28.06.2022
Seite 13

Unsere Sponsoren













































Unsere Förderer



























Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 85
  • Besucher heute: 128
  • Besucher gestern: 413
  • Besucher gesamt: 19.240.304