Trainer - Lizenz

- Vogtland Anzeiger -
(15. Januar 2013)

Quintett verdient sich C-Lizenz für Schießtraining

Oelsnitz´ Schützen haben einen Treffer gelandet: Fünf Männer von der 1. Bürgerlichen Schützengilde haben die Trainer-C-Ausbildung bestanden.

OELSNITZ – "Sportschießen stärkt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele", sagt der Sportliche Leiter der 1. Bürgerlichen Schützengilde, Aron Fläschendräger. Gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Marcel Jüngel, Gert Hofmann, Dirk Löffler und Jugendleiter Thomas Eßach hat er erfolgreich die Trainer-C-Ausbildung abgeschlossen.
"Durch den Wechsel zwischen Spannung und Entspannung werden Konzentrationsfähigkeit und Zielstrebigkeit gefördert", sagt Fläschendräger. Und: Somit sei das Sportschießen nicht nur geeignet, um dem täglichen Stress zu Leibe zu rücken, sondern tauge sogar als Therapie für Kinder und Jugendliche, die an ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit) leiden, ist er sich sicher: Jeden Freitag bieten die Sportschützen beim Partnerverein, der PSG Markneukirchen, ein Jugendtraining an.
Aktuell zählt der Sportschützenkreis Vogtland 13 Trainer in vier Vereinen. Fünf weitere Trainer gehören dem SV "Treffer" Plauen an, zwei dem 1. SV Reichenbach und einer der Armierten SG Elsterberg. Drei Lehrgangsteile in Leipzig und Dresden liegen jetzt hinter den Oelsnitzern mit dem disziplinspezifischen und sportübergreifenden Inhalten. Voraussetzung zur Teilnahme an der Ausbildung zum Trainer C ist die Basisqualifikation als Schießsportleiter. 4 Jahre ist die Lizenz nun gültig. Schwerpunkte sind Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von attraktiven Vereins- und Freizeitangeboten sowie Übungseinheiten für Anfänger. Auf die Druckluftwaffen fällt das Hauptaugenmerk, weil diese die Einstiegswaffen jedes Anfängers sein sollte, so Fläschendräger. Laut Waffengesetz dürfen Jugendliche bis 14 Jahre nur mit Druckluftwaffen schießen. Jeder Schützenverein wird mit dem Problem der Nachwuchsgewinnung konfrontiert. Dank der lizenzierten Trainer und acht weiterer Schießsportleiter könne die 1. BSG allen Mitgliedern und Interessierten ein professionelles Training anbieten, so Fläschendräger. Sechs Jungschützen werden aktuell trainiert.
Bei namenhaften Lektoren absolvierten die Oelsnitzer die Ausbildung, die 20 Teilnehmer aus neun Vereinen in Angriff nahmen. Ein Viertel entfiel auf die Schützengilde, die damit am stärksten vertreten war. Für die ehrenamtliche Trainertätigkeit im Verein waren drei Wochenend-Blöcke zu meistern. Die Prüfung bestand aus einer Lernerfolgskontrolle, einer Projektarbeit, der Beurteilung des Gesamteindrucks und einem Prüfungsgespräch. "Schießen bedeutet Verantwortung, Disziplin, Ausdauer, Konzentration und Nervenstärke", werben sie für ihren Sport. (P.A.)
 
- BLICK -
(05. Dezember 2012)
 
Prüfung bestanden

Sportschießen: Gilde hat fünf neue Trainer

OELSNITZ – Fünf Sportschützen der "1. Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz" haben die Trainer-C-Ausbildung gemeistert. Aron Fläschendräger, Thomas Eßbach, Marcel Jüngel, Gert Hofmann und Dirk Löffler gehörten zu den insgesamt 20 Teilnehmern aus neun Vereinen. Vier Jahre ist die Lizenz nun gültig. Aktuell zählt der Sportschützenkreis Vogtland 13 Trainer in vier Vereinen.
Fünf weitere Trainer gehören dem SV "Treffer" Plauen an, zwei dem 1. SV Reichenbach und einer der Armierten SG Elsterberg. Dank der lizenzierten Trainer und acht weiterer Schießsportleiter kann die Schützengilde Oelsnitz ein professionelles Training anbieten. Jeden Freitag laden die Sportschützen beim Partnerverein, der PSG Markneukirchen, zum Jugendtraining ein.(kare)
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren





































Unsere Förderer







Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 89
  • Besucher heute: 35
  • Besucher gestern: 1.484
  • Besucher gesamt: 17.701.352