LM - Großkaliber-Kurzwaffen

- Freie Presse -
(28. Juni 2011)

Sperken räumen in Dresden Medaillen ab

Die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz hat am Samstag bei den Sachsenmeisterschaften mit Pistole und Revolver kräftig abgeräumt. Zwei Gold-, sechs Silber- und eine Bronzemedaille wanderten allein in den Einzelwettbewerben ins Vogtland.

DRESDEN – Insgesamt waren 42 Sportschützen aus 20 sächsischen Vereinen in der Elbestadt am Start, die oft in mehreren Disziplinen schossen. Neun Schützen – sechs aus Oelsnitz, drei aus Falkenstein – vertraten das Vogtland.
Während die Falkensteiner Sportler Andreas Schädlich, André Hendel und Friedrich Leucht leer ausgingen, schoss sich die Oelsnitzer Delegation mit Mannschaftsführer Klaus Posselt, Aron Fläschendräger, Dirk Löffler, Jens Steindorf, Hartmut Steindorf und Andreas Tiepner in die Bestenlisten. So stellten die Sperken im Mannschaftswettbewerb in den Disziplinen Gebrauchsrevolver .44 Magnum und Gebrauchspistole .45 ACP zwei neue Landesrekorde auf.
Geschossen wurde in vier Disziplinen auf 25 Meter Entfernung: Pistole 9 Millimeter Parabellum, Pistole .45 ACP, Revolver .357 Magnum und Revolver .44 Magnum. Die Wertung erfolgte in zwei Altersklassen: Schützenklasse (21-45 Jahren) und Altersklasse (ab 46 Jahren). Abzufeuern waren 20 Schuss Präzision (viermal je fünf Schuss in 150 Sekunden) sowie 20 Schuss Schnellfeuer (viermal fünf Schuss in 20 Sekunden). Die besten sechs Schützen pro Disziplin qualifizierten sich für das Finale, um dort mit zehn Schuss Schnellfeuer den Landesmeister auszuschießen.
Zusammen errangen die Oelsnitzer 13 Medaillen: zweimal Gold, sechsmal Silber und einmal Bronze im Einzelwettbewerb. Zudem erreichten die Sperken im Teamwettkampf zwei Landesmeistertitel und zwei Landesrekorde sowie je einmal Silber und Bronze. Mannschaftsführer Klaus Posselt qualifizierte sich als erst zweiter Vogtländer nach seinem Teamkameraden Aron Fläschendräger für die im August anstehende Deutsche Meisterschaft in München-Hochbrück. (path)
 

- Vogtland Anzeiger -
(29. Juni 2011)

Vogtland schießt den Vogel ab

Die vogtländischen Schützen sind Spitze. Die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz knackte Rekorde bei der Landesmeisterschaft in Dresden

OELSNITZ – Gleich zwei Landesrekorde "knackten" die Oelsnitzer durch mannschaftliche Höchstleistungen. Das geschah zum einen in der Disziplin .44 Magnum mit 1089 Ringen in der Aufstellung Klaus Posselt, Aron Fläschendräger und Andreas Tiepner. Den zweiten Landesrekord stellte das Trio Posselt, Fläschendräger und Jens Steindorf in der Disziplin Gebrauchspistole .45 ACP auf mit 1118 Ringen.
Erstmalig schafften die Sperken derartige Leistungen, was zuvor keinen vogtländischen Verein gelang. Der Mannschaftsführer Klaus Posselt qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft im August in München-Hochbrück. Er wurde Sächsischer Vizelandesmeister in der Disziplin Gebrauchspistole .45 ACP. Posselt ist damit erst der zweite vogtländischer Sportschütze, der sich seit der Wiedervereinigung Deutschlands für die Deutschen Meisterschaften qualifizierte. Zuvor schaffte das nur sein junger Vereinskamerad Aron Fläschendräger.
Gestartet wurde in Dresden in vier Disziplinen: 9mm Para, .45 ACP, .357 Mag. und .44 Magnum und sowohl in der Schützenklasse von 21 bis 45 Jahren als auch in der Altersklasse ab 46 Jahren. Famos: Jeder Sportschütze der Oelsnitzer Schützengilde konnte mindestens eine Medaille erringen. Insgesamt 13 Medaillen brachten sie mit nach Hause. Im Einzel stellten sie zwei Landesmeister: Klaus Posselt (9mm) in der Altersklasse und Aron Fläschendräger (.44 Magnum) in der Schützenklasse als der jüngste teilnehmende Schütze. Hier schaffte Andreas Tiepner Platz 3. Die Sperken errangen weitere 6 Silbermedaillen: Jens Steindorf (.45 ACP), Klaus Posselt (.45 ACP, .44 Magnum), Aron Fläschendräger (9mm Para, .357 Magnum) und Hartmut Steindorf (AK, .357 Magnum). Zudem gab es je eine Silber- und Bronzemedaille in Teamwettbewerben.
An den Meisterschaften nahmen auch die Schützen des Vereins PSG Falkenstein teil – mit guten Platzierungen, aber ohne Edelmetall. (P.A.)
 

- Blick -
(29. Juni 2011)

Oelsnitzer Schützen überragend

Vogtländer räumen bei den Landesmeisterschaften ab

DRESDEN – Bei den Landesmeisterschaften in den Großkaliber-Kurzwaffen in Dresden sicherte sich die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz zwei Mannschafts-Landesmeistertitel. Zudem qualifizierte sich Mannschaftsführer Klaus Posselt als zweiter Vogtländer überhaupt für die im August anstehende Deutsche Meisterschaft in München. "Alle sechs Schützen brachten mindestens eine Medaille mit. Und mit insgesamt 13Mal Edelmetall wurde unsere Gilde der erfolgreichste sächsische Schützenverein", freute sich der jüngste Starter im Team, Aron Fläschendräger. Neben ihm und Klaus Posselt legten auch die Schützen Dirk Löffler, Jens und Hartmut Steindorf sowie Andreas Tiepner zielsicher an. Das Oelsnitzer Betreuerteam mit Jan Kautz, Alexander Gritzke und Jürgen Fläschendräger konnten nur staunen. Die beiden Landesrekorde der Schützengilde in den Disziplinen Gebrauchsrevolver und Gebrauchspistole krönten diesen überragenden Auftritt. (kare)
Zum Anfang dieser Seite

Neue Partner im November



Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer









Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 58
  • Besucher heute: 590
  • Besucher gestern: 1.533
  • Besucher gesamt: 17.799.231